AMBULANTES BETREUTES WOHNEN

Es gibt im alltäglichen Leben eines Menschen mit Behinderungen immer wieder Situationen, in denen Betreuung und Beratung gefordert ist. Dann sind wir für Sie zur Stelle, um Ihnen und/oder Ihren Angehörigen die notwendige Unterstützung zukommen zu lassen, damit Sie Ihre Eigenständigkeit bewahren.

Was wir tun

Mit Ihnen gemeinsam erörtern wir Ihre Situation und Ihre Bedürfnisse und beraten Sie dementsprechend. Bei der Suche nach einer behindertengerechten Wohnung unterstützen wir Sie ebenso wie bei der Beschaffung technischer Hilfsmittel. Auch wenn Sie Ihre Mobilität erweitern möchten, interessante Freizeitangebote suchen und/oder soziale Kontakte aufbauen möchten, helfen wir Ihnen gerne weiter. Aus einem großen Netzwerk können wir bei Bedarf geeignete Mediziner, therapeutische Einrichtungen und Selbsthilfegruppen auswählen.

Ebenso begleiten wir Sie bei der Beantragung von Leistungen und im Kontakt mit Behörden.
Außerdem stehen wir Ihnen bei der Suche nach einem Arbeitsplatz und der Auswahl von Weiterbildungsmaßnahmen zur Seite. Auch im Haushalt lassen wir Sie nicht alleine mit Unterstützung in der Hauswirtschaft.

Was wir nicht tun

Das Ambulante Betreute Wohnen ist keine gesetzliche Betreuung und auch kein Pflegedienst. Falls Sie regelmäßig Pflege und intensive Hilfe im Alltag benötigen, nennen wir Ihnen geeignete ambulante Pflegedienste und unterstützen Sie im Umgang mit den Hilfskräften.

Wie funktioniert es?

Voraussetzung ist, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind und im Main-Kinzig-Kreis wohnen. Zusammen mit Ihnen finden wir zunächst heraus, ob das Ambulante Betreute Wohnen das Richtige für Sie ist. Danach klären wir mit Ihnen und den zuständigen Behörden, ob dieses Angebot für Sie in Frage kommt. Dann kann es losgehen.

Wir unterstützen Sie regelmäßig und über einen längeren Zeitraum, der vorab vereinbart wird und sich nach dem individuellen Bedarf richtet.